Astrologische Vorhersage für den 18. Bis 24. Juli 2021

Transform lives through a gift to the Karen Berg Scholarship Fund. DONATE NOW


Hauptmenü

Veranstaltungen & Kurse


Hauptmenü

Mitgliedschaft


Mitglied werden

Finde mehr Weisheit und Tools, um dich selbst, dein Leben und die Menschen um dich herum zum nächsten Level zu bringen. Von wöchentlich erscheinenden Artikeln und Videos bis hin zu Live-Streamings und Kursen und Veranstaltungen gibt es eine passende Mitgliedschaft für alle.

Mitgliedschaften anzeigen
Empfohlene Mitgliedschaft:
Onehouse Community
  • Zu den Vorteilen gehören:
  • Alle Klassen im Livestream
  • Alle in-Centre Klassen*
  • 10% Rabatt in unseren Bookstores*
  • Und vieles mehr...
  • Werde heute Mitglied
  • *An teilnehmenden Standorten.
Hauptmenü

Orientierungshilfe


Go even deeper into the wisdom of Kabbalah with personalized guidance and chart readings.
Kostenlose Beratung mit einem*r Lehrer*innen

Unsere engagierten Ausbilder sind hier, um dir auf deiner spirituellen Reise zu helfen.

Request Yours
Kabbalistische Astrologie-Kartenlesung

Learning about our soul through an astrological chart helps to give more meaning and greater understanding to the experiences we face, the people we know, the work we do, and the forks in the road.

Eine Horoskop-Lesung buchen
Personal Guidance – Kabbalah Centre Services

One-on-one personalized sessions with an instructor to delve deeply into an area that interests you or support where you need it most. Meetings span from relationships to tikkune to deep Zohar study, all customized especially for you.

Book a Guidance Session

Astrologische Vorhersage für den 18. Bis 24. Juli 2021

Rachel Itic
Juli 18, 2021
Gefällt mir 33 Teilen Kommentare 11

Wir befinden uns unter den letzten Strahlen der Sonne im Zeichen Krebs, während wir uns auf ihre Ankunft im Löwen am 22. Juli vorbereiten. Die Sonne im Krebs verbindet uns mit Liebe, Sensibilität und unseren Gefühlen. Jetzt, wo sie in den Löwen eintritt, werden wir uns selbstbewusster und stärker fühlen - sie drängt uns, in den Mittelpunkt zu treten und möglicherweise eine Führungsrolle zu übernehmen. Wir spüren dies, obwohl der Mondzyklus seit dem 10. Juli, also im kabbalistischen Monat Av, seinen Weg durch das Zeichen Löwe genommen hat. Von diesem Datum an haben wir bereits die löwenartige Energie gespürt. Der Durchgang vom König des Himmels in dieses Zeichen wird jedoch die Attribute des Löwen intensivieren, zumal die Sonne der Stern ist, der ihn regiert und nährt. Dies macht es auch zum besten Ort, um Stärke und Glanz zu erlangen. Diese Attribute sind bei den Geborenen unter diesem Zeichen sehr auffällig, da sie immer die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Zu dieser Zeit befindet sich der Mondzyklus im ersten Viertel, was eine Welle von Willenskraft und Energie mit sich bringt. Aus kabbalistischer Sicht wissen wir jedoch, dass in diesem Zeitraum die negativsten Tage des Jahres liegen und dass sich diese Energie von Tag zu Tag verstärken wird, bis wir den 9. des Monats Av erreichen (vom 17. Juli nachts bis zum Sonnenuntergang am 18. Juli). Der 9. des Monats Löwe, auch bekannt als Tisha B'Av, ist ein Tag der Polarität, weil man sagt, dass an diesem Tag die negativen Kräfte die Erlaubnis haben, frei zu agieren, während wir wissen, dass es auch ein Tag der großen Offenbarung des Lichts ist.

Mehrere Ereignisse der Zerstörung fanden an diesem Tag statt, wie die Zerstörung der beiden Tempel, die Vertreibung der Juden aus Spanien zur Zeit der Inquisition, sowie die Endlösung in der Nazi-Zeit. Es ist jedoch bekannt, dass an diesem Tag auch die endgültige Erlösung und die Ankunft des Messias-Bewusstseins erreicht werden kann. Die Kabbalah lehrt, dass wir an diesem Tag die gesamte Negativität und das Chaos der Welt auf der Ebene der Saat zerstören können, eben weil an diesem Tag alle Aspekte des negativen Bewusstseins voll präsent sind und offenbart werden. Dies gibt uns die Möglichkeit, die Negativität zu entfernen. Wie Rav Berg in seinem Buch “Tage der Kraft” zum Ausdruck bringt: "Doch weil Licht und Dunkelheit nicht am selben Ort existieren können, ist der einzige Tag, an dem das Chaos aus der Welt entfernt oder der Heilige Tempel zerstört werden kann, an Tischa B'Av. Das ist das große Paradox des Feiertages, und auch seine große Bedeutung. Zuweilen hat an Tischa B'Av das Chaos geherrscht, aber an diesem Tag kann auch großes Licht offenbart werden - ein Licht, das die Geburt des Messias ermöglichen kann."

Nach diesem umstrittenen Tag entwickelt sich die Energie zu einem der höchsten Tage des Jahres: dem Vollmond des Wassermanns, Tu B'Av, am 15. des Monats Löwe (23. Juli nachts bis Sonnenuntergang am 24.). An jedem 15. des Monats steht die Sonne vor dem Mond und bildet eine Opposition, ein Aspekt, den wir als Vollmond kennen. Kabbalistisch gesehen findet während eines Vollmondes eine Vereinigung zwischen Zeir Anpin (männliches Prinzip) und Malchut (weibliches Prinzip) statt. In dieser Phase ist der Mond mit dem Licht der Sonne erfüllt, wodurch eine Energie der Vollständigkeit entsteht, weshalb der Mond voll erleuchtet ist. Diese Phase schenkt uns Glanz und Pracht; es ist ein Moment der Vollkommenheit, und es ist der höchste Punkt des Monats, der Harmonie und Gleichgewicht bringt.

In diesem Monat ist die Sonne stärker als je zuvor, denn das Zeichen Löwe sendet seine größte Kraft: Die Offenbarung der gesamten Kraft dieses Sterns ist die Offenbarung des Lichts von Zeir Anpin, ein Kanal, durch den das göttliche Licht in diese Welt herabsteigt. Die Sonne und der Monat Löwe können Licht und Leben kanalisieren. In der Tat bedeutet Av "Vater". Doch zu viel Licht kann zu Chaos und Zerstörung führen, wie am 9. Av. Am 15. Av bringt der Mond jedoch das Gleichgewicht.

Löwe und Wassermann sind gegensätzliche und komplementäre Zeichen - ersteres strebt nach Vorrang, letzteres nach Gleichheit und Gemeinschaftlichkeit im Gleichgewicht. Daher können diese beiden Energien eine Verbindung mit Selbstliebe und Sicherheit in uns selbst bringen. Die Wassermann-Energie betont die Kraft der Gleichheit und das Wissen, dass andere wichtig sind, d.h. "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." Dies ist die Energie der bedingungslosen Liebe, die während Tu B'Av verfügbar ist. In der Tat gibt es eine Tradition, an diesem Tag einen Partner zu suchen oder Beziehungen zu stärken. Kabbalistisch gilt dieser Tag als der Tag der Liebe und als eines der höchsten kosmischen Fenster.

Wir können den Transit des Mondes durch die Tierkreiszeichen nicht außer Acht lassen, der die Energie des jeweiligen Tages färbt. Am Sonntag, den 18. und Montag, den 19. wird unser Transit im Skorpion stehen. Diese Tage werden intensiv sein, gefüllt mit leidenschaftlichen Emotionen und großer Sensibilität; versuche nicht, zu kontrollieren oder zu manipulieren. Am Dienstag, den 20. und Mittwoch, den 21. steht der Mond im Schützen und bringt Tage voller Optimismus, Abenteuer und Spaß. Während dieser Tage sind wir offen dafür, unseren Horizont zu erweitern, und ein Studium ist von Vorteil. Wir können uns aber auch gestärkt fühlen, sollten aber darauf achten, nicht egozentrisch oder selbstsüchtig zu sein, da wir bei dieser Mondstellung und mit der Sonne in Löwe dazu neigen können, zu sehr auf uns selbst konzentriert zu sein. Am Donnerstag, dem 22. und Freitag, dem 23. regieren mit dem Mond im Steinbock Ernsthaftigkeit und Verantwortung. Es ist also nicht ratsam, sich mit Autoritäten anzulegen, und es ist ratsam, die Regeln zu befolgen. Das Geschenk dieser Tage wird die hohe Fähigkeit zu arbeiten, zu strukturieren und zu organisieren sein. Am Samstag, den 24. und Sonntag, den 25. wird der Mond im Wassermann stehen. Diese Tage werden uns mit dem Bedürfnis erfüllen, uns zu befreien und Strukturen und Routinen zu durchbrechen. Es sind Tage, an denen wir dazu neigen, uns einzigartig und besonders zu fühlen und danach streben, unabhängig und sehr sozial, wenn auch nicht sehr emotional, zu sein. Hüte dich vor unberechenbarem und unkonventionellem Verhalten.

Am 21. Juli wechselt Venus - der Planet der Liebe, der Beziehungen und der Harmonie - von Löwe zu Jungfrau. Der Wechsel wird unmittelbar bevorstehen: von der edlen, romantischen, anspruchsvollen, majestätischen und eitlen Liebe des Löwen zu einer fügsamen, desinteressierten, pingeligen und schüchternen Liebe, mit einem strengeren Ausdruck der Zuneigung seitens der Jungfrau. Wir alle werden unter diesem Einfluss stehen, in dem das Urteilsvermögen stärker sein wird als das Gefühl.

Diese Woche beinhaltet den Shabbat Nachamu, der der Tag des Trostes ist. Es ist ein Tag, der uns Hoffnung gibt und uns mit der Energie der endgültigen Erlösung verbindet. Dieser Shabbat kommt immer nach Tischa B'Av, und wir lesen den Abschnitt Va'etchanan, was "und er flehte" bedeutet. Moses flehte den Schöpfer an, ihm zu erlauben, das Land Israel zu betreten, aber dieses Flehen ist nicht wirklich für den Schöpfer; es ist für uns, und es hilft uns, uns mit Demut zu verbinden. Es hilft uns, Schleier und Schichten der Negativität von unserem Ego zu entfernen und den Wunsch, für uns selbst zu empfangen. Der Löwe muss dies lernen: er ist nicht die Quelle, er ist nicht das Zentrum des Universums, und sein Ziel ist Demut.

Es ist eine Woche der Polarität mit einer großen Offenbarung des Lichts. Es liegt an uns, zu entscheiden, wie wir uns damit verbinden.


Kommentare 11