Das Leben wählen

Transform lives through a gift to the Karen Berg Scholarship Fund. DONATE NOW


Hauptmenü

Veranstaltungen & Kurse


Hauptmenü

Mitgliedschaft


Mitglied werden

Finde mehr Weisheit und Tools, um dich selbst, dein Leben und die Menschen um dich herum zum nächsten Level zu bringen. Von wöchentlich erscheinenden Artikeln und Videos bis hin zu Live-Streamings und Kursen und Veranstaltungen gibt es eine passende Mitgliedschaft für alle.

Mitgliedschaften anzeigen
Empfohlene Mitgliedschaft:
Onehouse Community
  • Zu den Vorteilen gehören:
  • Alle Klassen im Livestream
  • Alle in-Centre Klassen*
  • 10% Rabatt in unseren Bookstores*
  • Und vieles mehr...
  • Werde heute Mitglied
  • *An teilnehmenden Standorten.
Hauptmenü

Orientierungshilfe


Go even deeper into the wisdom of Kabbalah with personalized guidance and chart readings.
Kostenlose Beratung mit einem*r Lehrer*innen

Unsere engagierten Ausbilder sind hier, um dir auf deiner spirituellen Reise zu helfen.

Request Yours
Kabbalistische Astrologie-Kartenlesung

Learning about our soul through an astrological chart helps to give more meaning and greater understanding to the experiences we face, the people we know, the work we do, and the forks in the road.

Eine Horoskop-Lesung buchen
Personal Guidance – Kabbalah Centre Services

One-on-one personalized sessions with an instructor to delve deeply into an area that interests you or support where you need it most. Meetings span from relationships to tikkune to deep Zohar study, all customized especially for you.

Book a Guidance Session

Das Leben wählen

Karen Berg
August 29, 2021
Gefällt mir 20 Teilen Kommentare 5

Dieser Artikel über den Wochenabschnitt wurde bereits im Jahr 2018 veröffentlicht.

Wir sind in der Woche vor Rosch Haschana, dem Beginn des neuen Jahres, angekommen. Rosch Haschana, das Haupt des Jahres, ist der Geburtstag Adams und damit der Geburtstag der gesamten Menschheit. Wie an unseren eigenen Geburtstagen nehmen wir uns die Zeit, über unser Leben nachzudenken. Wo sind wir gewesen und wohin gehen wir? Was sind unsere Träume für das kommende Jahr? Das Leben kann einfach an uns vorbeiziehen, wenn wir es zulassen, und wir können uns an einem Ort der Untätigkeit wiederfinden. Wie ein Blatt, das im Wind weht, stellen wir vielleicht fest, dass wir nie eine aktive Rolle bei der Wahl unseres Lebensweges gespielt haben. Vielleicht hat unsere Familie über unsere Karrieren entschieden, oder ein Elternteil hat uns gesagt, wen wir lieben sollen. Vielleicht haben wir uns von der Gesellschaft sagen lassen, was wir mit unserem Leben anfangen sollen. Es ist wichtig, dass wir uns jetzt mit unserer inneren Stimme verbinden, um herauszufinden, was wir wirklich wollen. Was ist der Wunsch unseres Herzens? In dieser Woche, der Woche vor dem Geburtstag der Menschheit, stehen wir vor dem kommenden Jahr und sehen die vielfältigen Wege, die vor uns liegen. Das Universum verlangt von uns, dass wir unsere Richtung und unseren spirituellen Weg wählen. Es bittet uns, eine aktive Rolle dabei zu übernehmen, unser Schicksal selbst zu bestimmen. Es stimmt zwar, dass wir immer den freien Willen haben, jeden Weg zu gehen, den wir wünschen, aber in dieser Woche flüstert uns der Schöpfer in die Ohren und in unsere Herzen. Er ermutigt uns, dass dies das Jahr ist, in dem wir uns für den Weg der Liebe entscheiden. Denn wenn wir das tun, wählen wir das Leben selbst.

"Wir alle wünschen uns Segen für das kommende Jahr."

Unser Wegweiser durch den Kosmos ist in dieser Woche der Bibelabschnitt Nitzavim. Nitzavim bedeutet "du stehst davor". Moses spricht weiterhin zu den Israeliten, aber diesmal mit mehr Überzeugung als je zuvor. Moses spricht ihnen aus dem Herzen und erinnert sie daran, dass sie vor dem Schöpfer stehen, ebenso wie vor ihrer Beziehung zu ihm. Er bittet sie, die Ernsthaftigkeit ihrer Verbindung mit dem Schöpfer zu begreifen und sich weiterhin für ihn zu entscheiden. Er erinnert sie erneut daran, dass sie ein Band mit dem Schöpfer haben, das mit ihren Vorvätern geknüpft wurde. Er ermutigt sie, es zu pflegen und sich daran zu erinnern. Wenn sie das tun, sind ihnen anhaltender Erfolg und Segen für alle Jahre ihres Lebens gewiss. Die Israeliten werden vor den negativen Auswirkungen gewarnt, die sie möglicherweise verursachen können, wenn sie vom Weg des Schöpfers abweichen. Wenn sie sich intolerant oder menschenunwürdig verhalten, werden sie sich nur selbst schaden. Moses weist die Israeliten eindringlich darauf hin, dass sie sich in ihrem Herzen für die Liebe zueinander, zu sich selbst und zum Schöpfer entscheiden müssen. Er verspricht, dass der Schöpfer ihnen bei diesem Prozess helfen wird, indem er ihre Herzen erweicht und ihnen erlaubt, sich der Liebe zu öffnen. Moses versichert ihnen, dass ihr gelobtes Land auf sie wartet, wenn sie sich nur auf den Weg des Schöpfers einlassen. In seinem scheinbar größten und letzten Appell sagt Moses: "Ich rufe Himmel und Erde an, um euch heute zu bezeugen, dass ich euch Leben und Tod, Segen und Fluch vor Augen gestellt habe; wählt also das Leben, damit ihr leben könnt". Das ist ein starker Moment in der Bibel, der fast so ist, als würde man aus einem tiefen Schlaf aufgeschreckt. Einem Schlaf, der uns vielleicht daran gehindert hat, so zu handeln, wie es unserem eigenen. Interesse am besten dient. Wir alle wünschen uns Segen für das kommende Jahr. Jetzt ist es an der Zeit, zu meditieren und genau das zu erbitten, was unser Herz begehrt.

Manchmal stehen unsere Wünsche jedoch nicht im Einklang mit unseren eigenen besten Interessen. Manchmal ist ein Mangel an Wünschen unser größtes Hindernis, das uns veranlasst, uns mit so wenig zufrieden zu geben. Das erinnert mich an die Fabel, in der eine Frau bei der Geburt eines Kindes sterben sollte. Als die Zeit der Geburt gekommen war, flehten sowohl die Frau als auch ihr Mann den Schöpfer an, ihr Karma umzukehren und das Dekret rückgängig zu machen. In diesem Moment öffneten sich aufgrund ihrer Tränen die Tore des Himmels, aber leider machten sie den Fehler, den Schöpfer nur um ein Jahr zu bitten, in dem sie weiterhin zusammen sein konnten. Ihre Gebete wurden tatsächlich erhört, und sie lebten ein Jahr lang glücklich zusammen, dann starb die Frau. Doch da die Tore des Himmels offen stehen, hätten sie um eine Ewigkeit bitten können, und sie hätten sie erhalten.

"Ein starkes Verlangen ist unser größtes Kapital auf dieser Reise des Lebens."

Ein starkes Verlangen ist unser größtes Kapital auf dieser Lebensreise. Der Schöpfer wünscht sich für uns alle Segnungen, die das Leben zu bieten hat, aber teilen wir den gleichen Wunsch? Geben wir uns mit zu wenig zufrieden? In dieser Woche hilft uns der Schöpfer, uns für das Leben zu entscheiden und zu wissen, was wirklich in unserem Herzen wohnt. Um uns dabei zu helfen, wird uns in diesem Teil von Nitzavim das unschätzbare Geschenk der Energie von Jom Kippur gemacht, dem Tag, an dem die größte Reinigung des Jahres stattfindet. An Jom Kippur wird unser Egoismus beseitigt, und unsere Herzen werden für den Schöpfer und die Liebe geöffnet. In Nitzavim haben wir das 10. Ereignis, bei dem "Punkte" über den Wörtern erscheinen. Diese 10. Begebenheit mit Punkten versorgt uns mit der Energie des 10. Tages der Waage, der Jom Kippur ist. Bemerkenswerterweise werden wir in dieser Woche von den Blockaden gereinigt, die uns davon abhalten, einfache Liebe zu begehren. Wir sind in der Lage, die Wahrheit zu erkennen, dass die Liebe die Antwort auf unsere Probleme ist. Die Liebe hat einen Weg, uns das Glück und die Erfüllung zu bringen, die wir suchen. Wir erhalten dieses Geschenk, das uns dabei unterstützen soll, positive Samen für das kommende Jahr zu pflanzen. Der Schöpfer weiß, dass, wenn wir endlich unsere Herzen öffnen und uns nach einfacher Liebe sehnen, diese Liebe unsere gesamte Welt durchdringen und beeinflussen wird. Denn wenn wir die Liebe wählen, wählen wir tatsächlich das Leben.

Seht in euren Meditationen in dieser Woche, dass wir mit dem Schöpfer wie ein Vater und ein Sohn, wie eine Mutter und eine Tochter und wie zwei Seelenverwandte stehen. Wir stehen mit dem Schöpfer am Berghang und halten seine Hand, während wir der hellen Sonne des kommenden Jahres entgegensehen. Wir blicken in die Zukunft und sehen all das Gute, das auf uns zukommen wird. Wir sehen den Segen, das Glück, den Wohlstand, die Freude und, was am wichtigsten ist, die Liebe. Wir spüren, wie die Liebe in unseren Herzen aufblüht. Wir beschließen, mit dem Schöpfer Hand in Hand auf dem Weg der Menschenwürde und der überwältigenden Liebe zu gehen. Wir können nun endlich verstehen und sehen, dass, wenn wir Wesen der Liebe sind, das Licht des Lebens immer mit uns ist, und das ist das Leben, das wir wählen.


Kommentare 5