Etwas für andere tun

Wir feiern unseren 100sten Geburtstag in 2022! Hilf uns, die Weisheit der Kabbalah auch für weitere 100 Jahre zu teilen! Spende jetzt


Hauptmenü

Veranstaltungen & Kurse


Hauptmenü

Mitgliedschaft


Mitglied werden

Finde mehr Weisheit und Tools, um dich selbst, dein Leben und die Menschen um dich herum zum nächsten Level zu bringen. Von wöchentlich erscheinenden Artikeln und Videos bis hin zu Live-Streamings und Kursen und Veranstaltungen gibt es eine passende Mitgliedschaft für alle.

Mitgliedschaften anzeigen
Empfohlene Mitgliedschaft:
Onehouse Community
  • Zu den Vorteilen gehören:
  • Alle Klassen im Livestream
  • Alle in-Centre Klassen*
  • 10% Rabatt in unseren Bookstores*
  • Und vieles mehr...
  • Werde heute Mitglied
  • *An teilnehmenden Standorten.
Hauptmenü

Orientierungshilfe


Go even deeper into the wisdom of Kabbalah with personalized guidance and chart readings.
Kostenlose Beratung mit einem*r Lehrer*innen

Unsere engagierten Ausbilder sind hier, um dir auf deiner spirituellen Reise zu helfen.

Request Yours
Kabbalistische Astrologie-Kartenlesung

Learning about our soul through an astrological chart helps to give more meaning and greater understanding to the experiences we face, the people we know, the work we do, and the forks in the road.

Eine Horoskop-Lesung buchen
Personal Guidance – Kabbalah Centre Services

One-on-one personalized sessions with an instructor to delve deeply into an area that interests you or support where you need it most. Meetings span from relationships to tikkune to deep Zohar study, all customized especially for you.

Book a Guidance Session

Etwas für andere tun

Karen Berg
August 15, 2021
Gefällt mir 21 Teilen Kommentare 5

Dieser Artikel über den Wochenabschnitt wurde ursprünglich im Jahr 2019 veröffentlicht.

Der Wochenabschnitt dieser Woche ist Ki Tetze, der mit den Worten beginnt: Ki tetze la milchamah. Normalerweise wird das so übersetzt: "Wenn du in den Krieg ziehst". Doch das Wort ki bedeutet nicht wirklich wann, sondern eher weil. Kurz gesagt, der Anfang des Wochenabschnitts sagt uns: Weil du gegen deine Feinde in den Krieg ziehst, bist du sicher, dass du erfolgreich sein wirst.

"Was soll das also, dieses ganze Gerede von Krieg und Feinden?"

Worum geht es also bei diesem ganzen Gerede über Krieg und Feinde? Oberflächlich betrachtet, scheint es nicht sehr spirituell zu sein. Ganz zu schweigen davon, dass die Geschichte uns zeigt, dass es auch nicht stimmt. Es hat immer "Feinde" gegeben, und nur weil wir in den Kampf ziehen, heißt das nicht, dass wir gewinnen. Und mit jedem Feind, der beseitigt wird, taucht ein neuer auf (oder zwei, oder drei, oder vier). Wie kann ein Krieg jemals als Erfolg betrachtet werden?

Zum Glück haben wir den Zohar und die Weisheit der großen Kabbalisten, um etwas Licht ins Dunkle zu bringen.

Eine Sache, die wir in unseren Studien im Center lernen, ist, dass das, wovon der Bibelabschnitt spricht, kein äußerer Feind ist, sondern dass es unsere eigenen negativen Reaktionen sind, gegen die wir Krieg führen sollen. Aus diesem Grund bezeichnet Rav Berg den Raum, in dem wir Beziehungen knüpfen, als "Kriegsraum", denn in unseren Beziehungen erhalten wir die Energie, um diesen inneren Krieg zu führen. Mit diesem Verständnis können wir beginnen, den geistigen Kampf gegen unsere eigene Negativität zu überprüfen, in den jeder von uns täglich verwickelt ist. Diesen Kampf werden wir garantiert gewinnen, weil wir uns entscheiden, ihn anzunehmen. Ganz gleich, wie oft wir fallen mögen.

"Das ist der Kampf, den wir garantiert gewinnen werden, weil wir ihn annehmen wollen. Wie oft wir auch fallen mögen."

Der Rav sagte oft, dass der Krieg von Armageddon ein Krieg der Gedanken sein wird, ein Krieg des Bewusstseins. Es ist der Kampf zwischen dem kleinen Engel, der flüstert: "Tu etwas für andere", und dem kleinen Teufel, der flüstert: "Kümmere dich um dich selbst." Oder die kleine Stimme, die sagt: "Höre zu und bleibe offen", und die Stimme, die sagt: "Ich habe Recht und die anderen haben Unrecht."

Es ist interessant, dass wir den Abschnitt Ki Tetze nur zwei Wochen vor Rosch Haschana lesen. Das Universum bietet uns gerade jetzt Unterstützung in diesem inneren, gesunden Krieg, so dass wir neue Schritte in Richtung einer tiefgreifenden Transformation unseres Wesens machen können und am Tag des Gerichts als neuer Mensch ankommen.

Achte in dieser Woche auf die Momente, in denen Du dazu neigst, die Stimme zu hören, die flüstert: "Tu nur für dich selbst", und aktiviere Deinen freien Willen, Dich stattdessen dafür zu entscheiden, "für andere zu tun". Es ist diese einfache (aber nicht immer leichte)

Entscheidung, die uns die Kontrolle über unsere Gedanken geben kann und die Fähigkeit, Negativität mit Positivem zu überwinden, sowohl in uns selbst als auch für die Welt.

Und denk daran: Wenn wir uns entscheiden, in diesen geistigen Kampf zu ziehen, werden wir garantiert gewinnen.


Kommentare 5