Früchte der Liebe

Transform lives through a gift to the Karen Berg Scholarship Fund. DONATE NOW


Hauptmenü

Veranstaltungen & Kurse


Hauptmenü

Mitgliedschaft


Mitglied werden

Finde mehr Weisheit und Tools, um dich selbst, dein Leben und die Menschen um dich herum zum nächsten Level zu bringen. Von wöchentlich erscheinenden Artikeln und Videos bis hin zu Live-Streamings und Kursen und Veranstaltungen gibt es eine passende Mitgliedschaft für alle.

Mitgliedschaften anzeigen
Empfohlene Mitgliedschaft:
Onehouse Community
  • Zu den Vorteilen gehören:
  • Alle Klassen im Livestream
  • Alle in-Centre Klassen*
  • 10% Rabatt in unseren Bookstores*
  • Und vieles mehr...
  • Werde heute Mitglied
  • *An teilnehmenden Standorten.
Hauptmenü

Orientierungshilfe


Go even deeper into the wisdom of Kabbalah with personalized guidance and chart readings.
Kostenlose Beratung mit einem*r Lehrer*innen

Unsere engagierten Ausbilder sind hier, um dir auf deiner spirituellen Reise zu helfen.

Request Yours
Kabbalistische Astrologie-Kartenlesung

Learning about our soul through an astrological chart helps to give more meaning and greater understanding to the experiences we face, the people we know, the work we do, and the forks in the road.

Eine Horoskop-Lesung buchen
Personal Guidance – Kabbalah Centre Services

One-on-one personalized sessions with an instructor to delve deeply into an area that interests you or support where you need it most. Meetings span from relationships to tikkune to deep Zohar study, all customized especially for you.

Book a Guidance Session

Früchte der Liebe

Karen Berg
August 22, 2021
Gefällt mir 23 Teilen Kommentare 5

Dieser Artikel über den Wochenabschnitt wurde ursprünglich im Jahr 2018 veröffentlicht.

Wenn wir uns dem Ende des kabbalistischen Jahres nähern und ganz in den letzten Monat eintauchen, der als Jungfrau bekannt ist, erleben wir die Früchte des Jahres. Jetzt ist die Zeit, in der sich die Früchte der spirituellen Arbeit eines Jahres manifestieren. Wenn sich dieses Jahr dem Ende zuneigt, ist es eine gute Übung, sich zu fragen: Was möchte ich mehr in meinem Leben haben? Welche Aspekte des Lebens liebe ich? Welche Aspekte meines Lebens würde ich gerne ändern? Dies ist eine wertvolle Zeit der Reflexion und der Vision, um uns bewusst zu machen, was wir in das neue Jahr mitnehmen und was wir hinter uns lassen wollen. In dieser Woche werden uns die Früchte unseres Lebens überreicht. Wir sehen unsere Segnungen und die Herausforderungen, die wir haben. Was siehst Du? Was sind Deine Segnungen? Was in Deinem Leben braucht Arbeit? Welche Früchte sind reif, und welche sind verdorben? In diesen 7 Tagen sollte jeder von uns eine spirituelle Bestandsaufnahme seines Lebens machen und eine Entscheidung über den künftigen Kurs treffen. Welche Segnungen wollen wir mehren? Welche Herausforderungen wollen wir endlich überwinden? In dieser Woche gibt uns das Universum eine wichtige Chance, das Negative loszulassen und das Positive anzunehmen, so dass wir erneuert und gereinigt in das kommende Jahr gehen können.

"Der Kosmos schickt uns in dieser Woche das Geschenk der Erneuerung und Reinigung."

Unser Thema in dieser Woche ist Ki Tavo. Ki Tavo bedeutet "wenn du eintrittst". In diesem Teil lehrt unser liebevoller Lehrer, Moses, die Israeliten weiterhin den Weg der Spiritualität, während sie beginnen, das Gelobte Land zu betreten. Seine Worte sind diese Woche für uns alle lebendig. Moses erklärt den Israeliten, dass sie beim Einzug in das Gelobte Land ihren spirituellen Weg festigen und auf den Wegen des Schöpfers weitergehen sollen. Er weist sie darauf hin, dass es manchmal schwierig sein wird, dem geistlichen Weg zu folgen, da sie von Natur aus dazu neigen, an sich selbst und nicht an andere zu denken. Mose erinnert die Israeliten daran, wie wichtig es ist, sich an die vom Schöpfer aufgestellten Gesetze zu halten, wenn sie das Beste im Leben erfahren wollen. Er lehrt sie, dass sie, wenn sie positiv handeln, auch Positives erhalten werden. Umgekehrt, wenn sie negativ handeln, wird Negativität zu ihnen zurückkehren. Dieser Abschnitt ist bekannt für seine Aufzählung von Segen und Fluch. Mose lehrt die Israeliten, dass die Macht, ein gesegnetes Leben zu führen, in ihren eigenen Händen liegt. Mose verspricht ihnen, dass sie sich an einem Leben voller Segen und guter Früchte erfreuen werden, wenn sie dem Weg, den der Schöpfer für sie vorgesehen hat, mit ganzem Herzen und ganzer Seele folgen. Er garantiert uns allen einen endlosen Strom von Segnungen, wenn wir uns entscheiden, den Weg der Liebe und der Menschenwürde zu gehen. Moses beschreibt dann die möglichen negativen Folgen von Intoleranz, Hass oder dem Verhalten entgegengesetzt dem was der Schöpfer vorgibt . Moses zählt in diesem Abschnitt insgesamt 98 Flüche auf. Die Kabbalisten lehren, dass 98 der numerische Wert des Wortes tzach ist, das rein bedeutet. Dies ist ein Hinweis darauf, dass der Kosmos uns in dieser Woche tatsächlich das Geschenk der Erneuerung und Reinigung macht. Wir haben die Möglichkeit, alles Unerwünschte in unserem Leben zu beseitigen, uns von der Vergangenheit zu befreien und nur das Gute anzunehmen. Jegliche Negativität, die wir im vergangenen Jahr angesammelt und manifestiert haben, wird weggespült. Wie schlechtes Obst werfen wir es aus unseren Körben und nehmen nur das Gute mit. Wir erlangen die erstaunliche Kraft, unsere negativen Früchte in positive Früchte zu verwandeln. Dieses besondere. Geschenk des Schöpfers sichert uns die bestmögliche Zukunft. Moses erinnert uns daran, immer auf dem Weg des Schöpfers zu bleiben, damit wir stets Erfolg haben können.

Wenn wir Glück haben, gibt es Momente im Leben, in denen wir klar erkennen können, wohin uns das Leben führt. Manchmal sind diese Momente nicht so angenehm. Sie können eine "Midlife-Crisis", ein "Tiefpunkt" oder ein "Weckruf" sein. Es kann eine schmerzhafte Zeit sein, aber in dem Schmerz liegt eine große Chance. Wir können nur dann wissen, was wir ändern müssen, wenn wir uns eingestehen können, was nicht funktioniert. Wir wurden geschaffen, um ein gesegnetes Leben voller Freude und Erfüllung zu führen. Es ist in Ordnung, zuzugeben, wenn wir vom Kurs abgekommen sind und Hilfe brauchen. Es ist in Ordnung, sich mehr zu wünschen und das Beste aus dem Leben zu machen. Ki Tavo gibt uns die Energie und den Wunsch, das gesegnete Leben zu wählen. Der Schöpfer möchte, dass wir glücklich sind, sogar mehr, als wir es uns selbst wünschen.

"Die Segnungen in deinem Leben sind überreichlich."

In diesem Monat vor Rosch Haschana, dem cosmischen Neujahr, sind wir aufgefordert, den Schöpfer zu umarmen und mit ihm auf dem spirituellen Weg zu gehen. Wir sind aufgerufen, einander mit Menschenwürde zu behandeln und die Saat der Liebe zu säen, damit wir im kommenden Jahr das Allerbeste erleben können. Wir wählen die Liebe, weil wir Liebe erfahren wollen. Wir sehen, wo wir in die Irre gegangen sind, und wir erhalten den nötigen Anstoß, um auf den Pfad der Spiritualität zurückzukehren. Unsere Negativität wird beseitigt, und unser Weg leuchtet vor uns auf.

Versetze Dich in dieser Woche in Deinen Meditationen in eine üppige Apfelplantage. Gehe den üppigen grünen Weg hinunter, wo hohe Bäume Dich auf beiden Seiten umgeben. Die leuchtend roten Äpfel sind zahlreich verstreut wie Sterne am Himmel. Die Fülle an gesundem, gutem Obst ist überall um Dich herum. Der süße Geruch erfüllt die Luft, und Du kennst nichts als Wohlstand und Segen. Das ist dein Leben. Du bist gesegnet. Wenn du durch den Obstgarten gehst, bist Du von Dankbarkeit überwältigt und schätzt jeden einzelnen Deiner Segnungen. In dem Maße, wie Deine Wertschätzung wächst, siehst Du auch das Gute. Je mehr du dich auf das Gute konzentrierst, desto mehr breitet es sich aus. Die Segnungen in Deinem Leben sind überreichlich. Du weißt in Deinem Herzen, dass je mehr Liebe Du gibst, desto mehr Liebe wird auf Dich zukommen. Denn wenn wir den Weg der Liebe wählen, ist der Segen heute, morgen und für immer Teil des Lebens.


Kommentare 5