Das Geschenk des Friedens

Transform lives through a gift to the Karen Berg Scholarship Fund. DONATE NOW


Hauptmenü

Veranstaltungen & Kurse


Hauptmenü

Mitgliedschaft


Mitglied werden

Finde mehr Weisheit und Tools, um dich selbst, dein Leben und die Menschen um dich herum zum nächsten Level zu bringen. Von wöchentlich erscheinenden Artikeln und Videos bis hin zu Live-Streamings und Kursen und Veranstaltungen gibt es eine passende Mitgliedschaft für alle.

Mitgliedschaften anzeigen
Empfohlene Mitgliedschaft:
Onehouse Community
  • Zu den Vorteilen gehören:
  • Alle Klassen im Livestream
  • Alle in-Centre Klassen*
  • 10% Rabatt in unseren Bookstores*
  • Und vieles mehr...
  • Werde heute Mitglied
  • *An teilnehmenden Standorten.
Hauptmenü

Orientierungshilfe


Go even deeper into the wisdom of Kabbalah with personalized guidance and chart readings.
Kostenlose Beratung mit einem*r Lehrer*innen

Unsere engagierten Ausbilder sind hier, um dir auf deiner spirituellen Reise zu helfen.

Request Yours
Kabbalistische Astrologie-Kartenlesung

Learning about our soul through an astrological chart helps to give more meaning and greater understanding to the experiences we face, the people we know, the work we do, and the forks in the road.

Eine Horoskop-Lesung buchen
Personal Guidance – Kabbalah Centre Services

One-on-one personalized sessions with an instructor to delve deeply into an area that interests you or support where you need it most. Meetings span from relationships to tikkune to deep Zohar study, all customized especially for you.

Book a Guidance Session

Das Geschenk des Friedens

Karen Berg
Juni 27, 2021
Gefällt mir 28 Teilen Kommentare 5

Dieser Artikel über den Wochenabschnitt Pinchas wurde bereits im Jahr 2018 veröffentlicht.

Viele von euch, die schon lange Schüler*innen des Zentrums sind, werden sich daran erinnern, wie oft Rav Berg die Bedeutung des Wochenabschnittes betont hat. Pinchas ist ein mächtiges Heilungsinstrument, das uns vom Schöpfer gegeben und uns von den Kabbalisten offenbart wurde.

"Die heilende Energie von Pinchas greift jedes schlummernde Unwohlsein an, das in uns existiert."

Er fällt immer in den Monat Krebs, um uns die energetische Unterstützung zu geben, die wir nicht nur brauchen, nachdem die Krankheit zuschlägt, sondern bereits bevor sie sich überhaupt in unserem Körper manifestiert. Wie der Rav betonte, greift die heilende Energie von Pinchas jedes schlummernde Unwohlsein an, das in uns existiert. In den kommenden sieben Tagen lesen wir den Abschnitt Pinchas und legen so die Grundlage, um so viel wie möglich von dieser reinen, heilenden Energie zu empfangen, die wie ein Laser in unserem Inneren wirkt. Da diese spirituelle Gelegenheit nur einmal im Jahr kommt, möchte ich unsere globale Gemeinschaft um etwas bitten: Können wir uns in dieser Woche zu einem vereinten Bewusstsein zusammenschließen; ein singulärer Fokus aus der Tiefe unserer Seele, so dass wir diese Energie nach außen an die gesamte Menschheit senden können?

Es gibt so viel, was über den Tora-Abschnitt Pinchas und die Lesung, die an diesem Samstagmorgen in unseren Zentren auf der ganzen Welt stattfinden wird, gesagt werden kann. Es steht geschrieben, dass Pinchas zu einem einzigartigen Anführer wurde durch die Gabe des Shalom, was Frieden bedeutet. Es wird gesagt, dass Krankheit (oder Unwohlsein) im Herzen beginnt. Stellen Sie sich das vor. Wenn das wahr wäre, und ich glaube, es ist wahr, wie viele Krankheiten könnten beseitigt werden, wenn wir nur unsere Herzen heilen könnten? Der Zohar im Abschnitt Pinchas verrät und das Geheimnis, dass die beste vorbeugende Medizin Schalom, der innere Frieden, ist.

"Die beste vorbeugende Medizin ist Shalom, innerer Frieden."

Es gibt so vieles, was wir in unser Herz lassen, was uns regelmäßig aufregt, von den banalen Dingen, wenn uns jemand im Straßenverkehr schneidet, bis hin zu den größeren Dingen im Leben, die nicht immer genau so ablaufen, wie wir gehofft und geplant haben. Pinchas jedoch war die Verkörperung des inneren Friedens. Er ließ sich nicht beirren. Er ließ sich nicht abschrecken. Es war ihm egal, was andere von ihm dachten, über ihn sagten oder ihm antaten. Seine einzige Sorge war es, sich mit dem Licht des Schöpfers zu verbinden. Es war dieser Wunsch, der ihm Frieden in Geist, Herz und Seele gab.

Lasst uns diese Woche unsere Ängste und Sorgen vor der Tür lassen, denn sie sind Illusionen, die uns nicht dienen. Wenn es Chaos gibt, lasst uns in der Gewissheit bleiben, dass auch dies vorübergehen wird. Lasst uns den Ort in uns selbst finden, der es anderen erlaubt, so zu sein, wie sie sind, und nicht so, wie wir sie haben wollen. Mit jedem Atemzug, den wir nehmen, lasst uns uns selbst mit einer bedingungslosen Liebe füllen und jegliches Unwohlsein ausatmen, das wir gegenüber anderen und vor allem gegenüber uns selbst empfinden.


Kommentare 5