Der Weg zur Veränderung existiert schon in uns

Wir werden 2022 100! Helfen Sie uns, die Weisheit der Kabbala für unsere nächsten 100 Jahre zu teilen! Spende jetzt


Hauptmenü

Veranstaltungen & Kurse


Hauptmenü

Mitgliedschaft


Mitglied werden

Finde mehr Weisheit und Tools, um dich selbst, dein Leben und die Menschen um dich herum zum nächsten Level zu bringen. Von wöchentlich erscheinenden Artikeln und Videos bis hin zu Live-Streamings und Kursen und Veranstaltungen gibt es eine passende Mitgliedschaft für alle.

Mitgliedschaften anzeigen
Empfohlene Mitgliedschaft:
Onehouse Community
  • Zu den Vorteilen gehören:
  • Alle Klassen im Livestream
  • Alle in-Centre Klassen*
  • 10% Rabatt in unseren Bookstores*
  • Und vieles mehr...
  • Werde heute Mitglied
  • *An teilnehmenden Standorten.
Hauptmenü

Orientierungshilfe


Go even deeper into the wisdom of Kabbalah with personalized guidance and chart readings.
Kostenlose Beratung mit einem*r Lehrer*innen

Unsere engagierten Ausbilder sind hier, um dir auf deiner spirituellen Reise zu helfen.

Request Yours
Kabbalistische Astrologie-Kartenlesung

Learning about our soul through an astrological chart helps to give more meaning and greater understanding to the experiences we face, the people we know, the work we do, and the forks in the road.

Eine Horoskop-Lesung buchen
Personal Guidance – Kabbalah Centre Services

One-on-one personalized sessions with an instructor to delve deeply into an area that interests you or support where you need it most. Meetings span from relationships to tikkune to deep Zohar study, all customized especially for you.

Book a Guidance Session

Der Weg zur Veränderung existiert schon in uns

Michael Berg
August 4, 2021
Gefällt mir 22 Teilen Kommentare 4

Rabbi Menachem Mendel von Vitebsk enthüllt eine Lehre über den Abschnitt von Re’eh, die, wie ich finde, schön und praktisch zugleich ist. Er beginnt eine Diskussion über teshuvah. Und wie wir uns dem Monat der Jungfrau nähern, dem Monat der Reinigung und des teshuvah, wollen wir das tiefere Verständnis darüber erwecken, was wir ändern müssen.

Woher kommt die Kraft zur Reinigung und zur Veränderung? Rabbi Menachem Mendel von Vitebsk sagt uns, dass im Zohar steht, dass die Kraft sich zu reinigen und zu verändern vor der Erschaffung dieser Welt kreiert wurde. Das bedeutet, dass der Aspekt der Veränderung und die Fähigkeit zur Reinigung, schon in der ganzen Schöpfung angelegt ist. Der Zohar sagt oft, dass „der Mann eine kleine Welt ist“, was bedeutet, dass unsere Schöpfung ein Aspekt von allem auf dieser Welt ist. Wir bestehen aus all den spirituellen und pysischen Dingen dieser Welt, was bedeutet, dass wir auch aus teshuvah bestehen. Wenn teshuvah ein Aspekt ist, der vor der Erschaffung der Welt schon bestanden hat, und es wurde in der ganzen Schöpfung angelegt, bedeutet das, dass wir die Kraft zur Veränderung und die Fähigkeit, uns zu reinigen, schon in uns tragen.

Egal, wo wir oder unsere Seele sich befinden, auch wenn wir bis ans Ende der Dunkelheit gefallen sind, es gibt nichts, was wir an negativen Dingen tun könnten und nicht korrigieren können.

Manchmal denken wir, dass wir zu jemandem gehen müssen, der uns hilft das zu korrigieren. Natürlich ist es hilfreich Unterstützung von anderen zu bekommen. Aber wir müssen wissen, dass egal wo wir gefallen sind, egal in welcher Dunkelheit wir uns befinden, wir haben die Kraft und die Fähigkeit uns zu verändern schon in uns. Sogar vor dem Moment unserer Erschaffung war die Fähigkeit alles zu verändern, die Fähigkeit alles zu reinigen, schon in uns.

Wie denken die meisten von uns über Veränderung, Reinigung oder teshuvah? Wir denken, „Ich bin gefallen. Ich habe diese negativen Sachen gemacht. Jetzt muss ich einen Weg finden das zu ändern und zu reinigen“. Wie auch immer, Rabbi Menachem Mendel of Vitebsk sagt, dass der Weg das zu verändern, zu reinigen, nicht nur existiert, er existierte schon bevor wir gefallen sind, weil wir aus teshuvah bestehen, der Fähigkeit und der Kraft sich zu ändern, zu wachsen und zu reinigen. Wir brauchen den Weg nicht zu finden, weil wir ihn schon in uns haben. Egal wo wir fallen oder was wir getan haben, wir müssen wissen, dass der Weg der Korrektur, der Reinigung und der Erhöhung uns schon vor unserer Erschaffung gegeben wurde. Es ist nicht etwas, wo wir hinausgehen und es finden müssen. Und Rabbi Menachem Mendel von Vitebsk sagt uns, dass es nur dieser Gedanke ist, das Bewusstsein selbst, dass uns die Kraft zur Veränderung gibt.

Und wir denken, dass wir all diese negativen Dinge getan haben und jetzt einen Weg finden müssen, um uns zu verändern und zu reinigen. Aber da liegen wir falsch, weil dieser Weg schon da ist. Die Kraft von teshuvah existiert schon in uns. Und deswegen sagt Rabbi Menachem Mendel von Vitebsk, dass es das ist, was es bedeutet, wenn ein Individuum sich reinigen will. Es bekommt die ganze Unterstützung. Das Erwachen muss von uns kommen, aber wir haben die Reinigung schon in uns.

Wir wissen jetzt, dass wenn wir uns über die negativen Dinge, die wir getan haben, bewusst sind, der Weg und die Kraft der Reinigung schon in uns ist; wir müssen ihn nur nutzen. Wir brauchen keinen Weg zu finden. Und wenn wir das Bewusstsein haben zu wissen, dass der Weg der Korrektur, der Reinigung und der Erhöhung schon in uns ist, dann erwecken wir ihn. Wir erwecken sein Licht und das startet den Verlauf unserer positiven Veränderung.

Wie Rabbi Menachem Mendel of Vitebsk sagt, auch wenn ein Individuum sich in den Tiefen der Dunkelheit wiederfindet, sollte er nicht versuchen den Weg zu teshuva zu finden, weil der Weg in ihm ist. Dieser Weg wurde allen von uns, bevor wir geboren wurden, gegeben. Und wenn wir das Bewusstsein haben, und die Kraft von teshuva durch dieses Verständnis erwecken, beginnt es für uns zu leuchten. Und dann müssen wir die Arbeit natürlich auch tun, aber es beginnt mit diesem Bewusstsein.

Wir brauchen den Weg zur Veränderung nicht zu suchen. Wir brauchen den Weg zur Reinigung und Erhöhung nicht zu suchen, wir müssen nur wissen, das er in uns ist. Und wenn wir wirklich wissen, dass der Schöpfer den Weg in uns geschaffen hat, bevor wir geboren wurden, dann beginnt er für uns zu leuchten und wir werden tun, was auch immer wir tun müssen. Die Fähigkeit sich zu verändern hat mit der Verbindung mit diesem Licht zu tun, die Energie von teshuvah. Und wenn wir es einmal erweckt haben, kann uns nichts davon abhalten uns zu verändern, zu reinigen und zu erhöhen. Warum? Weil wir wissen, dass es schon in uns existiert.


Kommentare 4