Sechs Tips für den Monat Zwillinge

Transform lives through a gift to the Karen Berg Scholarship Fund. DONATE NOW


Hauptmenü

Veranstaltungen & Kurse


Hauptmenü

Mitgliedschaft


Mitglied werden

Finde mehr Weisheit und Tools, um dich selbst, dein Leben und die Menschen um dich herum zum nächsten Level zu bringen. Von wöchentlich erscheinenden Artikeln und Videos bis hin zu Live-Streamings und Kursen und Veranstaltungen gibt es eine passende Mitgliedschaft für alle.

Mitgliedschaften anzeigen
Empfohlene Mitgliedschaft:
Onehouse Community
  • Zu den Vorteilen gehören:
  • Alle Klassen im Livestream
  • Alle in-Centre Klassen*
  • 10% Rabatt in unseren Bookstores*
  • Und vieles mehr...
  • Werde heute Mitglied
  • *An teilnehmenden Standorten.
Hauptmenü

Orientierungshilfe


Go even deeper into the wisdom of Kabbalah with personalized guidance and chart readings.
Kostenlose Beratung mit einem*r Lehrer*innen

Unsere engagierten Ausbilder sind hier, um dir auf deiner spirituellen Reise zu helfen.

Request Yours
Kabbalistische Astrologie-Kartenlesung

Learning about our soul through an astrological chart helps to give more meaning and greater understanding to the experiences we face, the people we know, the work we do, and the forks in the road.

Eine Horoskop-Lesung buchen
Personal Guidance – Kabbalah Centre Services

One-on-one personalized sessions with an instructor to delve deeply into an area that interests you or support where you need it most. Meetings span from relationships to tikkune to deep Zohar study, all customized especially for you.

Book a Guidance Session

Sechs Tips für den Monat Zwillinge

Karen Berg
Mai 12, 2021
Gefällt mir 25 Teilen Kommentare 4

Auf Hebräisch wird dieses Sternzeichen Te'omim genannt, was "Zwillinge" bedeutet - und das zu Recht, denn: die Energie dieses Zeichens bringt das Konzept der Dualität zum Ausdruck. Wenn Sie einen 'Zwilling' kennen, dann wissen Sie, dass er oder sie heute die eine Persönlichkeit sein kann und morgen eine völlig andere! 'Zwillinge' besitzen die Fähigkeit, ihre Position und ihre Meinung ungeheuer schnell zu ändern. Der Versuch, mit einem 'Zwilling' Schritt zu halten, ist wie zu versuchen, die Luft einzufangen: Zwillinge sind mit den verschiedensten Dingen beschäftigt, immer in Bewegung, immer schon bei der nächsten Sache - "das Nächste..., das Nächste..., und wieder das Nächste." Ein Zwilling kann ein Projekt mit viel Begeisterung und Aufregung beginnen, nur um etwas später das Interesse daran zu verlieren oder um mit zu vielen Projekten auf einmal zu sehr beschäftigt zu sein.

Der Planet, der die 'Zwillinge' regiert, ist der Merkur ('Quecksilber'). Er ist ein sehr kleiner und schneller Planet - der Planet der Kommunikation. Er ist auch der Planet der Extreme und der Dualität. Physikalisch gesehen fehlt ihm zum Beispiel eine Atmosphäre und deshalb herrschen auf ihm auch Temperaturen in der Bandbreite zwischen etwa 425 Grad Celsius Hitze bis hin zu ca -173 Grad Celsius Kälte.

'Zwillinge' besitzen die Gabe der Kommunikation. Sie sind charmant, intelligent und anpassungsfähig, und in der Regel schnelle und innovative Denker. Sie können in Sekundenschnelle Pläne und Strategien entwickeln, und sie eignen sich hervorragend als Politiker - oder auch (wenn man die Kehrseite betrachtet) als z.B. große Verbrecher. Berühmte, unter diesem Zeichen geborene Menschen sind z.B. Mario Cuomo oder auch John F. Kennedy.

Jeder von uns, ganz gleich, ob wir nun ein unter dem Zeichen 'Zwillinge" Geborener ist oder nicht, wird in den kommenden Wochen von diesen Energien beeinflusst werden. Hier sind nun 6 Tips, die wir für uns selbst in diesem Monat anwenden können, um uns zu transformieren und um in unserem Leben sowie in der Welt Licht zu enthüllen:

1. Vollbringen / zu Ende bringen. Wir alle lieben es, Dinge zu beginnen, doch dann kann es sehr viel schwieriger werden, diese auch bis zum Ende zu verfolgen. Übe Dich in diesem Monat darin, den Ablenkungen zu widerstehen und gib dem Drang 'alles fallen zu lassen und weiterzuziehen' nicht nach. Damit meine ich nicht, dass Du einen Roman an einem Tag fertig lesen sollst, aber richte dieses Bewusstsein und diesen Vorsatz auf Deine vielen kleinen täglichen Aufgaben.

2. Vertiefen. Was auch immer es ist, woran wir arbeiten - ein neues Geschäft oder ein neues Verfahren oder was auch immer - nimm Dir die Zeit, es gründlich zu lernen.

3. Gleichgewicht suchen. Wie gesagt, der Monat 'Zwillinge' ist ein Monat der Polarität und der Extreme, und es wird uns gut tun, wenn wir unsere Kraft dazu nutzen, um ein Gleichgewicht herzustellen. Scanne den Zohar, meditiere, gehe hinaus, stehe als Volunteer zur Verfügung - nutze alle Werkzeuge, um den 'Kiel im Wasser zu halten'.

4. Denke an das 'Warum'. Im Gegensatz zu dem, was wir oft denken, wenn wir unsere spirituelle Arbeit als eine Art moralische Verpflichtung empfinden, braucht Gott unsere Gebete nicht. Er braucht es nicht, dass wir stehen und geistige Verbindungen machen; er braucht unser Teilen oder auch unsere Volunteerarbeit nicht. Wir sind es, die diese Dinge tun, weil wir Ihn brauchen. Durch unsere spirituellen Bemühungen und durch unsere positiven Aktionen gleichen wir unsere eigene Negativität aus und dadurch können wir mehr vom Licht des Schöpfers in dieser Welt offenbaren.

5. Trage die Verantwortung. In diesem Monat ist an der Zeit zu sagen: "Hier ist es, wo ich stehe - und das ist, was ich getan habe." Es ist eine Zeit, die eigenen Fehler klar zu erkennen und dem Wunsch, allen zu gefallen, zu widerstehen.

6. Hilf den Menschen. Menschen zu helfen ist wichtiger, als Weisheit zu gewinnen. Es ist toll, so viel wie möglich zu lernen, doch wenn alles, was wir lernen nur in uns selbst verbleibt, wozu ist es dann überhaupt gut, dass wir es lernen? Eine einzelne Kerze erzeugt Licht, doch wenn wir durch unser Licht besser werden, dann können wir möglicherweise auch noch die Kerzen vieler anderer Menschen zünden. Die beste Art und Weise, andere Menschen zu beeinflussen, ist es, ihnen ein Beispiel zu sein für all die guten spirituellen Konzepte, die wir lernen - freundlich zu sein, hilfsbereit zu sein und anderen Menschen mit Würde zu begegnen.

Die Hauptsache in diesem schönen Monat 'Zwillinge' ist es, dass wir uns daran erinnern, dass unsere Bemühungen nicht für uns alleine sind. Alles, was wir tun, um eine spirituelle Wirkung in unserem eigenen Leben zu erzielen, initiiert Heilung für die gesamte Welt.


Kommentare 4