Sticky Situations

Wir feiern unseren 100sten Geburtstag! Hilf uns, die Weisheit der Kabbalah auch für weitere 100 Jahre zu teilen! Spende jetzt


Hauptmenü

Veranstaltungen & Kurse


Hauptmenü

Mitgliedschaft


Mitglied werden

Finde mehr Weisheit und Praktiken, um dein Selbst, dein Leben und die Menschen um dich herum zu verbessern. Von wöchentlichen Artikeln und Videos bis hin zu live gestreamten und im Zentrum stattfindenden Kursen und Veranstaltungen gibt es eine Mitgliedsschaft für jeden.

Mitgliedschaften anzeigen
Gewählte Mitgliedschaft:
Onehouse-Community
  • Die Vorteile umfassen:
  • Join interactive webinars each week
  • Watch full-length courses on-demand
  • Enjoy discounts on events, guidance services & products*
  • Und vieles mehr…
  • Heute beitreten
  • *An teilnehmenden Standorten. Es gelten Beschränkungen.
Hauptmenü

Leitfaden


Tauche noch tiefer in die Weisheit der Kabbalah ein, indem du dich persönlich beraten und Horoskope erstellen lässt.
Kostenlose Beratung durch einen Lehrer

Unsere engagierten Lehrer helfen dir, deine spirituelle Reise zu bewältigen.

Deine Anfrage
Kabbalistische Astrologie-Horoskop-Lesung

Das astrologische Horoskop hilft uns, unsere Seele kennenzulernen und den Erfahrungen, die wir machen, den Menschen, die wir kennen, der Arbeit, die wir tun, und den Weggabelungen mehr Bedeutung und ein besseres Verständnis zu geben.

Buche eine Kartenlesung
Persönliche Beratung - Kabbalah Centre Dienstleistungen

Persönliche Einzelsitzungen mit einem Lehrer, um einen Bereich zu vertiefen, der dich interessiert, oder um dich dort zu unterstützen, wo du es am meisten brauchst. Die Sitzungen reichen von Beziehungen über Tikkun bis hin zu tiefem Zohar-Studium, alles speziell für dich zugeschnitten.

Beratungsgespräch buchen

Sticky Situations

Karen Berg
Januar 9, 2015
Gefällt mir Teilen Bemerkungen

Someone once asked me, “How can a person use a hurtful situation they’re in with another person to benefit all parties involved?”

I replied that the first thing we should do is to step back from the situation and tune in to what is going on inside of ourselves. The Bible tells us that when Rebecca sent her son Jacob away, she told him, “You can come back when you no longer feel your brother Esau’s hatred for you.”

For us, this translates to the idea of not approaching the other person until we feel that the pain and anger within has subsided. Otherwise, whatever we say or whatever we do will simply be an extension of those negative thoughts and feelings.

We may need to step away, think about what happened, and find out what was going on inside that created the situation in the first place. Then, especially if we are trying to become more spiritual, we can approach the other person directly to discuss what happened. What we shouldn’t do is go around discussing the situation with a slew of other people because chances are when we do that, we are just looking to validate ourselves and somehow put the other person down, even if that is not what we are saying outright.

The most important thing is to ask ourselves: Where is my consciousness? Am I really looking to create unity and peace? Or am I seeking to look good or to make the other person look bad? As long as we can keep these questions in the forefront of our mind, we can create a positive result.


Bemerkungen