Den Zweck der Zehn Plagen verstehen

Pay it Forward: Become a Supporter of the Work. Learn More


Hauptmenü

Veranstaltungen & Kurse


Hauptmenü

Mitgliedschaft


Mitglied werden

Finde mehr Weisheit und Tools, um dich selbst, dein Leben und die Menschen um dich herum zum nächsten Level zu bringen. Von wöchentlich erscheinenden Artikeln und Videos bis hin zu Live-Streamings und Kursen und Veranstaltungen gibt es eine passende Mitgliedschaft für alle.

Mitgliedschaften anzeigen
Empfohlene Mitgliedschaft:
Onehouse Community
  • Zu den Vorteilen gehören:
  • Alle Klassen im Livestream
  • Alle in-Centre Klassen*
  • 10% Rabatt in unseren Bookstores*
  • Und vieles mehr...
  • Werde heute Mitglied
  • *An teilnehmenden Standorten.
Hauptmenü

Orientierungshilfe


Kostenlose Beratung mit einem*r Lehrer*innen

Buche ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem Lehrer*innen des Kabbala-Centers.

Unsere engagierten Lehrer*innen sind hier, um dir bei der Navigation deiner spirituellen Reise zu helfen, damit du dein Schicksal ergreifen und deine Ziele erreichen kannst.

Einen Termin mit einem*r Lehrer*in anfragen

Kabbalistische Astrologie-Kartenlesung

Die kabbalistische Astrologie hat unzähligen Seelen geholfen, tiefe Einblicke in ihren persönlichen, spirituellen Weg zu gewinnen.

Eine Geburtshoroskop-Lesung verbindet Sie mit Ihrem wahren Lebenszweck und hilft Ihnen dabei, durch die Höhen und Tiefen des Lebens zu navigieren, damit Sie die Zügel Ihres Schicksals ergreifen und Ihre Ziele erreichen können.

Und jetzt kannst du eine kabbalistische Astrologie-Lesung online machen lassen.

Eine Horoskop-Lesung buchen

Den Zweck der Zehn Plagen verstehen

Michael Berg
Januar 13, 2021
Like 26 Share Comments 12

Als Moses im Abschnitt von Va‘era zu den Israeliten kam, sagt er ihnen, dass sie durch hunderte von Jahren von Schmerz, Leid und Tod gegangen sind, und dass es einen Weg heraus gibt – die Veränderung ihres Bewusstseins. Er sagt ihnen: „Wenn ihr es in diesem Moment schafft, akzeptiert, wünscht auf eine konstante, bewusste Verbindung mit dem Licht des Schöpfers hinzuarbeiten, wird all das enden. Der ganze Schmerz, das Leid und die Dunkelheit muss enden, weil einem Individuum, dessen Bewusstsein ständig mit dem Licht des Schöpfers verbunden ist, nichts passieren kann. An diesem Tag könnt ihr euch entscheiden euer Bewusstsein zu ändern und Pharao und die Ägypter können euch nichts mehr antun.“

Und wenn die Israeliten im Stande gewesen wären dieses Angebot anzunehmen, nichts weiter hätte passieren müssen. Es hätte keine Plagen gegeben. Es gäbe keine Dunkelheit mehr. Es gäbe keinen Schmerz mehr. Aber es heißt, dass sie nicht auf Moses gehört haben, und dass ihr „Geist kurz war.“ Ihre Verbindung war nicht stark genug um diese Arbeit des Bewusstseins zu leisten.

Was bedeutet das? Die Kabbalisten sprechen über diese Wochen, die letzte Woche begonnen haben, als die Zeit von Shovavim. Es ist eine Zeit der Reinigung, besonders weil es sich auf sexuelle Dinge bezieht. Im Allgemeinen sind das die Wochen, in denen sich Individuen wahrhaft reinigen können. Und es klingt so einfach, richtig? Alles, was ich tun muss, egal was passiert, ist, das Bewusstsein zu bewahren, dass das Licht des Schöpfers hier ist, und dass ich damit verbunden bin. Aber wißt ihr was? Die Fähigkeit das zu tun, hängt von der Stärke der Seele ab. Wenn ein Individuum während seines oder ihres Lebens Dinge getan hat, um für das eigene Selbst zu empfangen, Negativität und Dunkelheit, egal wie sehr er dieses Bewusstsein haben möchte, er kann es nicht haben.

Die Israeliten sprechen also mit Moses, und wir wissen, dass das keine physische Unterhaltung ist, sondern eine spirituelle, „Wir müssen mit uns ehrlich sein, und mit dir, über wieviel Schaden wir an unseren Seelen angerichtet haben, durch negative Taten und dem Wunsch für das eigene Selbst zu empfangen. Wir sind in einem Zustand, in dem unsere Seelen uns diese Kraft des Bewusstseins nicht geben können.“ Und deswegen war es nicht so, also ob die Israeliten gesagt hätten, dass sie nicht wollten. Sie wollten, aber sie wussten, dass sie nicht konnten. Es heißt, dass ihr Geist kurz war, was bedeutet, dass ihre Fähigkeit das Bewusstein beizubehalten, wegen ihrer Taten und dem Wunsch für das eigene Selbst zu empfangen, schwach war.

Moses sagt: „O.k., ich verstehe. Ihr seid noch nicht bereit. Ihr seid nicht fähig dieses Bewusstsein zu haben. Wir werden den anderen Weg nehmen, den längeren Weg, den Weg, der nicht der, des veränderten Bewusstseins ist, sondern wir werden mehr Dunkelheit und Schmerz erfahren; wir werden die zehn Plagen bekommen.“ Deswegen ist der komplette Zweck der zehn Plagen und all dem übrigen Schmerz, des Leids und der Dunkelheit, die in Ägypten passiert sind, da, um den Israeliten die Stärke zu geben und dieses Bewusstsein zu erlangen. Weil die Erlösung und die Beseitigung der Dunkelheit und von Schmerz und Leid, können auf keine andere Weise geschehen.

Der Zweck jeder einzelnen der zehn Plagen war, um die Dunkelheit von den Seelen von jedem einzelnen Israeliten zu entfernen und ihnen die Fähigkeit zu geben, das Bewusstsein zu haben, über das wir gesprochen haben. Und durch die zehn Plagen und die Dunkelheit von Ägypten, kamen die Israeliten zu dieser Fähigkeit. Was ist passiert am Ende der zehnten Plage? Die Israeliten waren genug gereinigt, sodass sie wahres, konstantes Bewusstsein beibehalten konnten, und die Verbindung zum Licht des Schöpfers. Und als solches, mussten die Ägypter sie gehen lassen. Wenn jemand einmal zu diesem Bewusstsein gekommen ist, kann ihn keine Negativität berühren. Pharao, die Ägypter und die Negativität hatten keine Wahl; sie konnten die Israeliten nicht mehr berühren.

Deswegen, bevor uns über die Plagen erzählt wird, will uns die Torah sagen, warum sie notwendig waren. Sie hatten den einzigen Zweck, die Israeliten zu einem Bewusstseinszustand zu bringen, wo sie ständig mit dem Licht des Schöpfers verbunden sind, und die Ägypter mussten sie gehen lassen.

Der Verlauf der zehn Plagen musste passieren, und der Zweck der Reinigung in diesen Wochen, in denen wir uns befinden, die Shovavim genannt werden, sind da, um uns die Fähigkeit zu geben, Bewusstsein zu haben. Der Zweck dieser Wochen ist, das Gepäck zu entfernen, nicht nur um rein zu sein, sondern auch um fähig zu sein, zu einem Zustand zu kommen, in dem wir wahres Bewusstsein haben.

Wir müssen uns auch fragen, ob wir dieses Bewusstsein beibehalten können. Die Antwort für die meisten von uns ist nein, und der Grund dafür ist, das ganze dunkle Gepäck, das immer noch in uns existiert. Dewegen müssen wir uns bewusst sein, warum wir uns reinigen wollen und die ganze Negativität entfernen, die wir über uns gebracht haben durch den Wunsch für das eigene Selbst zu empfangen. Es ist nicht, weil wir eine spirituelle Person sein wollen, sondern weil wir den Schutz erreichen wollen, der von einer konstanten, bewussten Verbindung mit dem Licht des Schöpfers kommt. Wir kommen dort nicht hin, wenn wir immer noch das Gepäck haben. Und das ist das Licht, das während dieser Wochen scheint.

Wir bitten in diesen Wochen darum, wegen den ganzen negativen Dingen, die wir früher gemacht haben, das wir wie die Israeliten gereinigt werden, sodass wir zu diesem Zustand des Bewusstseins kommen, dem Zustand der konstanten Verbindung mit dem Licht des Schöpfers. Dann kommen wir zu einem Zustand, wo keine Negativität uns berühren kann. Es ist ein sehr wichtiges Verständnis und Geschenk, dass uns während dieser Zeit zur Verfügung steht.

 


Comments 12