Wir Alle können Wunder vollbringen

Pay it Forward: Become a Supporter of the Work. Learn More


Hauptmenü

Veranstaltungen & Kurse


Hauptmenü

Mitgliedschaft


Mitglied werden

Finde mehr Weisheit und Tools, um dich selbst, dein Leben und die Menschen um dich herum zum nächsten Level zu bringen. Von wöchentlich erscheinenden Artikeln und Videos bis hin zu Live-Streamings und Kursen und Veranstaltungen gibt es eine passende Mitgliedschaft für alle.

Mitgliedschaften anzeigen
Empfohlene Mitgliedschaft:
Onehouse Community
  • Zu den Vorteilen gehören:
  • Alle Klassen im Livestream
  • Alle in-Centre Klassen*
  • 10% Rabatt in unseren Bookstores*
  • Und vieles mehr...
  • Werde heute Mitglied
  • *An teilnehmenden Standorten.
Hauptmenü

Orientierungshilfe


Kostenlose Beratung mit einem*r Lehrer*innen

Buche ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem Lehrer*innen des Kabbala-Centers.

Unsere engagierten Lehrer*innen sind hier, um dir bei der Navigation deiner spirituellen Reise zu helfen, damit du dein Schicksal ergreifen und deine Ziele erreichen kannst.

Einen Termin mit einem*r Lehrer*in anfragen

Kabbalistische Astrologie-Kartenlesung

Die kabbalistische Astrologie hat unzähligen Seelen geholfen, tiefe Einblicke in ihren persönlichen, spirituellen Weg zu gewinnen.

Eine Geburtshoroskop-Lesung verbindet Sie mit Ihrem wahren Lebenszweck und hilft Ihnen dabei, durch die Höhen und Tiefen des Lebens zu navigieren, damit Sie die Zügel Ihres Schicksals ergreifen und Ihre Ziele erreichen können.

Und jetzt kannst du eine kabbalistische Astrologie-Lesung online machen lassen.

Eine Horoskop-Lesung buchen

Wir Alle können Wunder vollbringen

Karen Berg
November 1, 2020
Like Share Comments

Die menschliche Erfahrung zeigt, dass Menschen dort, wo es Glauben und die Bereitschaft gibt, das zu tun, was nötig ist, unglaubliche Realitäten geschaffen haben. Denken wir an die Geschichte einer 94-jährigen Frau, die im Juni 2017 einen Halbmarathon absolvierte (ihren ersten vollen Marathon lief sie mit 76 Jahren) oder an die unglaublichen Leistung diverser Mütter, die auf einmal die Kraft besaßen, ein Auto hochzuheben, um ein darunter eingeklemmtes Kind zu retten? Diese Beispiele zeigen uns, dass wir Alle in unserem Leben Wunder vollbringen können, solange wir nur das Bewusstsein dafür haben, sie wirklich erschaffen zu können. Unsere Realität kann sich nur dann in eine andere Richtung verändern, wie unser Verstand das zulässt.

Wenn ich also ein Wunder in meinem Leben möchte, dann muss ich auch wirklich glauben, dass es tatsächlich passieren kann. Denn wenn ich nicht glaube, dass es passieren kann, dann kann es auch nie geschehen. Ich hatte immer schon das Gefühl, dass der Wochenabschnitt von Vayera diese Idee perfekt illustriert. In dieser Geschichte ist Sarah diejenige, die einen ‚Raum‘ schaffen muss, in dem ein Wunder geschehen kann. Avraham und Sarah waren beide fast (jeweils) 100 Jahre alt und sie waren sich bewusst, dass eigene Kinder nicht mehr Teil ihres astrologischen Schicksals sein würden. Und doch kam ein Engel und sagte ihnen, dass Sarah ein Kind gebären würde. Avraham akzeptierte diese Nachricht sofort, aber es heißt: "Sarah lachte." Als sie zu ergründen versuchte, wie ihr Körper auf wundersame Weise für diese unglaubliche Leistung verjüngt und verändert worden war, bat sie: Bitte gewähre mir das Bewusstsein, zu verstehen, dass dies Alles wirklich geschieht.

Viel zu oft fragen auch wir nach Dingen, von denen wir eigentlich nicht glauben, dass wir sie wirklich erreichen können, ...und deshalb schaffen wir auch kein Gefäß dafür, diese Dinge erhalten zu können. Es muss zunächst etwas in unserem Bewusstsein neu geordnet werden, um den fruchtbaren Boden zu schaffen, auf dem ein Wunder geschehen kann. Denn in Wahrheit ist jeder von uns mit der Energie ausgestattet, die wir benötigen, um unseren Sinn und Zweck zu erfüllen. Wie Sarah’s Geschichte uns zeigt, ist mit Hilfe des Schöpfers Alles möglich.

Wir Alle können Wunder vollbringen. Der erste Schritt dazu besteht einfach nur darin, zu glauben, dass wir es wirklich können.

 


Comments